Chronisch entzündliche Darmerkrankungen dürfen kein Tabu mehr sein.

 

Bei strahlendem Sonnenschein und frühlingshaften Temperaturen ging es in die zweite Runde im Darmkrebsmonat März.

 

Das Team Lila Hoffnung-CED und Darmkrebshilfe e. V. um den Vorsitzenden Holger Busse konnte erneut viele Peiner mit dem Thema chronisch entzündliche Darmerkrankungen erreichen und auf die Wichtigkeit der Darmkrebsvorsorge hinweisen.„Die Umfrage an unserem Informationsstand hat ergeben, dass nur 8 von 37 Befragten chronisch entzündliche Darmerkrankungen wie Morbus Crohn und Colitis Ulcerosa kennen." so Vereinsgründer Holger Busse.„Genau das möchte der Verein Lila Hoffnung ändern. Wir möchten bundesweit deutlich mehr Präsenz erreichen, die chronisch entzündlichen Darmerkrankungen bekannter machen und aus der Tabuzone holen", so Busse weiter

 

Neben der Präventionsarbeit leistet der Verein noch einen anderen wichtigen Beitrag.Herzenswünsche von Betroffenen erfüllen. Die ersten beiden Wünsche konnte Lila Hoffnung verwirklichen. Jana aus Lehrte fährt Anfang April für eine Woche nach Dänemark um sich von Ihrem krankheitsbedingten Alltag zu erholen. Sven aus Coburg traf in der letzten Woche seine Idole von Borussia Mönchengladbach.

 

https://www.youtube.com/watch?v=xz2wHAgpVhM

 

Am 20.05.2017 um 11.00 Uhr lädt der Verein zu seiner Auftaktveranstaltung in die Aula des Peiner Ratsgymnasiums ein. Hier stellt Lila Hoffnung seine Ziele und Tätigkeiten vor und hat ein interessantes Programm vorbereitet.Mit dabei Sven-David Müller, MSc. Autor der Bücher Ernährungsratgeber Morbus Crohn und Colitis ulcerosa (Schlütersche Verlagsgesellschaft mbH, Hannover sowie Essen ohne Nebenwirkung - Gesunde und natürliche Ernährung bei chronisch entzündlichen Darmerkrankungen - Morbus Crohn und Colitis ulcerosa (Mainz Verlag, Aachen).

 

Thema des Vortrags:Ernährungstherapie für den DARM - die Auswirkung von "Fehlernährung" und Ernährungstherapie auf den Darm"

 

Lila Hoffnung bittet um Anmeldung per E-Mail unter info@lilahoffnung.de oder Tel. 0176 - 813 75 371 und freut sich Euch begrüßen zu dürfen. Der Eintritt ist frei.

 

 

 

 

Lila Hoffnung - CED und Darmkrebshilfe e. V.

Duttenstedter Straße 47

31224 Peine

Tel. 05171 – 80 97 865

Mobil 0176 - 813 75 371

info@lilahoffnung.de

 

Telefonische Sprechzeiten

Montag, Mittwoch und Freitag

17.00 - 19.00 Uhr und nach Vereinbarung

 

Spendenkonto

Volksbank BraWo

IBAN DE87 2699 1066 8129 0020 00

BIC GENODEF1WOB

Social Media Lila Hoffnung - folge uns!

Kooperationspartner